Feministische Sommeruni 2018

Die 2. Veranstaltung der Reihe ist
im Rahmen der
Feministischen Sommeruni http://feministische-sommeruni.de/
am 15. September 2018 um 15:00 in der Humbold Uni, Dorothenstraße 24

Erinnerungen an Wegbegleiterinnen
Lesung und Gespräch mit Ulrike Edschmid und Anna Hartmann

Die Autorin Ulrike Edschmid war Teil der Student*innenbewegung in Berlin und enge Wegbegleiterin von Menschen die sich für einen militanten Weg entschieden haben. 1996 erschien ihr Buch „Frau mit Waffe. Zwei Geschichten aus terroristischen Zeiten“ über zwei 68erinnen die sich für einen bewaffneten Widerstand entschieden haben.

„Ulrike Edschmid interessiert sich nicht für die Rekonstruktion historischer Highlights, sie konzentriert sich auf die persönlichen Veränderungen, die Anstrengungen einer politischen Bewußtseinsbildung, das Spannungsverhältnis zwischen Gruppe und Individuum, persönlicher Erfahrung und politischer Theorie,“ schreibt Annett Busch über das Buch. Es eröffnet „eine neue Form des Verstehens sowohl der Studentenbewegung als auch der Anfänge der RAF, ebenso des Lebens in der Illegalität.“

In ihren Büchern über die Menschen die sie kennt und kannte ist Ulrike Edschmid die beobachtende Zeitzeugin und gleichzeitig reflektierende Teilnehmerin der Ereignisse. Wir sprechen mit ihr über ihren persönlichen Blick in die Zeit der Aufbrüche, über die Ereignisse die bedeutsam waren für sie und ihre Freundinnen und ihre politischen Themen als Frau, die sich trotz ihrer bis heute feministischen Perspektiven nicht der ebenfalls 1968 beginnenden Frauenbewegung angeschlossen hatte.